Harry Potter und der Orden des Phönix …

Man gönnt sich ja sonst (fast) nichts *hust*, deshalb geht man hier und da ins Kino. Eins vor weg: ich kenne weder die Bücher zur Thematik ‚Harry Potter‘, noch habe ich bisher einen der Filme gesehen. Die Geschichte ist für einen Außenstehenden also nicht unbedingt zu 100% durchschaubar, aber der Film an sich ist eigenständig und verständlich.

Also: ich habe mir vorhin im Kino ‚Harry Potter und der Orden des Phönix‚ angesehen.

Fehler #1: Weiterlesen

Tag #252: Drückeberger, Schreibstube und falsche Stundenabrechnung …

Irgendwie gebe ich es ja zu: ich drücke mich aktuell vor jeder Arbeit im Heim 😀 . Der neue Zivi hat meinen Posten recht gut besetzt und macht mittlerweile nahezu alles ohne Fehler – gut, er ist ein Schwachkopf, aber das ist ja nicht mein Problem *hrhr*.

Da ich ja aufgrund des anderen Zivis keine Arbeit mehr machen will, habe ich mich heute 3 Stunden in die Schreibstube verdrückt und dort gleich mal alles was an handgeschriebenen Zetteln rumgeschwirrt ist, digitalisiert 😀 .

Im Laufe des Nachmittags habe ich dann überrissen verstanden, dass Madame Ordensschwester Vinka bei der Stundenabrechnungen so ein, zwei … oder doch hunderte Fehler gemacht hat. Wenn ich mir die Dienstpläne der letzten Monate so ansehe, dann fehlen da einige Krankenstände von mir. Dann wundert mich nichts mehr, dass da einige Stunden fehlen – werde ich dann morgen gleich mal ansprechen, vielleicht werden dann 1 oder 2 Tage noch gestrichen 🙂 .

Die unendliche Geschichte geht weiter und beim Media Markt arbeiten doch nur arrogante Arschlöcher …

Irgendwie hatte ich vor 4 Wochen schon ein extrem flaues Gefühl in der Magengegend, als ich das AEG auf eine unendliche Reise in einer unendlichen Geschichte geschickt hatte. Letzte Woche Freitag bekam ich dann die erfreuliche SMS, dass das Gerät abholfertig sei. Leider keine Zeit gehabt und somit erst heute zum Media Markt (in der Mittagspause, also keine Zeit für lange Diskussionen und dumme Arschlöcher wie sie zu 90% in den Service Abteilungen rumkrebsen) gefahren. Meine Erfahrung hatte Recht: Weiterlesen

Tag #249: Neue Zivildiener, ruhige Kugel und flacher Ball …

So wenig wie heute habe ich in den letzten 8 Monaten noch nie getan 😀 . Zuerst durfte ich dem neuen Zivi auf die Frühstücksvergabe einschulen, danach habe ich mich geschickt vertschüsst und einen auf „ich suche Desinfektionsmittel“ gemacht -> nach 30 Minuten wurde es aber auch im Keller fad *hust*. Naja, macht nix, der Tag ist lang -> mit dem anderen Zivi besprochen wann er wohin mit dem Essen fahren muss -> Sr. Vinka davon überzeugt, dass er das nicht alleine kann und somit durfte ich heute 2x mal Spazierenfahren -> arbeiten musst ja der andere Zivi 😀 . Soweit gehts mir gut, habe also eine ruhige Kugel geschoben und den Ball äußerst flach gehalten 🙂 . So gefällt mir das.

Tag #247 – #248: Alltag, neuer Dienstplan und einige Verwirrte …

Ich bin geständig: der ganze Schwachsinn geht mir momentan auf die Nerven und ich hab null Bock auch nur einen Finger krumm zu machen, wenn ich Dienst im Heim scheiben muss *grml*. Der Alltag im Heim ist nicht deprimierend, nein, er ist vernichtend 🙁 .

Gestern habe ich endlich einen vernünften Dienstplan für August erhalten – insgesamt noch 10 mal das Heim heimsuchen, dann ist der Zirkus vorbei und die Deppen dort sehen mich nie wieder *juhujuhu*.

So manch Verwirrte Person (nein, keine Bewohner, sondern Pflegepersonal) hat noch immer nicht geschnallt, dass es mich einen Furz interessiert, welche Aufgaben ich in dem Heim habe – die Aufgaben sind lächerlich – genauso wie diese verwirrten Personen *seufz*.