Hosting, Stress und ein eigenartiges Inkasso …

Es wäre ja zu schön gewesen wenn sich die ganze Angelegenheit endlich irgendwie zum Guten gewendet hätte. Nachdem mittlerweile wieder 14 Tag vergangen sind, seit ich erneut Einspruch eingelegt habe, konnte ich nun telefonisch rausfinden, dass ein Inkassant mit der Eintreibung des (vermeintlich) schuldigen Kapitals (inkl. fiktiver Zinsen, ~800 Eur „allgemeine Bearbeitungsgebühr“, etc) beauftragt wurde. Na da bin ich ja gespannt, wann Moskau-Inkasso der nette Herr bei mir auftaucht.

Hosting, Stress, Inkasso und ein Lichtblick …

Unglaublich! Das Inkasso hat tatsächlich die von mir gesetzte Frist eingehalten (das ist aber auch schon der einzige Lichtblick an der ganzen Sache …) und mir gestern eine Antwort auf meinen Einspruch geschickt. Die Forderung wurde korrigiert. Kurios finde ich, dass ich für ein Kapital Zinsen bezahlen soll, dass es nie gab :shock:. Weiters ist es sehr verwunderlich, dass ICH dafür aufkommen soll, dass mein ehemaliger Houser gemeinsam mit dem Inkasso 5 Monate gebraucht hat, um festzustellen, dass eine Rechnung falsch ist. Für diesen Zeitraum soll ich eine „allgemeine Bearbeitungsgebühr“ des Inkassos in Höhe von ~400 Eur berappen.

Öhm, hallo? Ich glaube Ihr seid nicht ganz dicht!

Heute gibts erst mal einen Besuch bei der Polizei (Anzeige wegen gewerbsmäßigen Betrug), Konsumentenschutz, Ombudsmann einer bekannten Tageszeitung und Anwalt. „Warum eine Anzeige? Spinnt Jürgen jetzt komplett?“ Nein! Es ist schlicht und ergreifend Betrug, wenn man Zinsen für ein Kapital fordert, dass es nie gab. Bin schon gespannt was da raus kommt. Will jemand mit mir tauschen gehen? Gabs da nicht so eine Plattform wo man Probleme verkaufen konnte? *grübel*

Server, Netzteil und Austausch …

Einige werden den gestrigen Ausfall (gegen 12:30 Uhr) sicher bemerkt haben: west hat mir einen großen gefallen getan und ein neues Netzteil in den server02 eingebaut – somit sollte mit den ständigen Reboots endlich Schluss sein. Falls nicht, muss ich ihm wohl doch eine größere Packung an RAM schicken :(. Hoffen wir das Beste.

Apache, neues Modul und Individualität …

Nach weiteren kleineren Modifikationen kann das neue Modul (1, 2, 3) schon 90% der Dinge, die ich haben will :). Folgende PHP-Optionen können nun live per Update-Query für jeden einzelnen Account gesteuert werden:

#) allow_url_include
#) display_errors
#) error_reporting
#) extension_dir
#) magic_quotes_gpc
#) magic_quotes_runtime
#) max_execution_time
#) memory_limit
#) post_max_size
#) register_globals
#) register_long_arrays
#) safe_mode
#) safe_mode_include_dir
#) session.use_trans_sid
#) upload_max_filesize
#) upload_tmp_dir
#) user_dir
#) sendmail_path
#) soap.wsdl_cache_dir

Das geile tolle an dem Ding ist die Tatsache, dass alle Änderungen sofort live angewendet werden :D. Bald gehts dann los ;).

PHP, mail() und kein Weg führt zurück …

Diejenigen, die so wie ich einen speziellen Parser für die Funktion mail() angeben (definiert über sendmail_path), werden sich schon oft über die Schweigsamkeit der Funktion mail() geärgert gewundert haben. Die Jungs von php.net haben nicht bedacht, das jemand vielleicht doch eine Fehlermeldung vom Parser (respektive von sendmail) erhalten möchte. Weiterlesen

Apache, neues Modul und erste Ergebnisse …

Das neue Modul ist wirklich mehr als nur angenehm: das gesamte HTTP-System reagiert auf erhöhte Last viel effizienter als das bisherige System. Am interessantesten ist aber:

#) Das gesamte HTTP-System benötigt fast 1 GB weniger RAM.

#) Ich kann nun PHP updaten, ohne dass ich es 16 mal durch den Compiler jagen muss.

#) Einstellungen werden live angewendet.

#) Debuggen ist um ein vielfaches einfacher.

Kurzum: das Modul ist für mich die optimale Lösung.

Apache, dynamisches Hosting und viel Entwicklungszeit …

Es hat nun tatsächlich länger gedauert als geplant, aber seit heute ist das neue Hosting-System online. Das Ding kann nun Sachen die nicht vorgesehen waren, aber auch gewisse Dinge nicht, die ich bisher unbedingt haben wollte:

#) Umschaltung PHP4 / PHP5 entfiel, da PHP4 so oder so ausläuft
#) Steuerung div. DirSettings kam hinzu (Indexes, FollowSymLinks, etc)

Das gesamte System baut nun auf einem eigenständigen Modul auf, welches ich mit Stefans Hilfe fertig entwickeln konnte. Danke an dieser Stelle. Es gibt nun keine Informationen mehr, die nicht in der Datenbank gespeichert sind – sogar das Logfile erfolgt nun wieder in SQL ;).

Segmentation faults, Apache und die lieben Module …

Ich habe die ganze letzte Woche damit verbracht, eine neue Hosting-Umgebung für unser System zu entwickeln. Die Anforderungen waren nicht gerade klein:

#) Apache 2.2.*
#) PHP als Modul (inkl. Wechsel der Version ohne Verzögerung)
#) Vhosts im MySQL-Backend
#) Logging auf zentralen MySQL-Server
#) div. PHP-Einstellungen live änderbar (ohne Apache graceful oder restart)

Weiterlesen

Erweiterungen zum Teil abgeschlossen …

Es hat leider etwas länger als geplant gedauert, aber nun ist es soweit: die geplante Hardware-Erweiterung in Wien konnten wir am Sonntag gegen 12:30 Uhr abschließen. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir die umgebaute Hardware endlich in das neue Rack eingebaut und verkabelt (sehr ordentlich, wie ich meine). In der Umbauphase gab es natürlich immer wieder Hoppalas und Phänomene, welche lustig und unerklärlich waren. Zu erklären wäre allerdings der Stromausfall in unserem Rack gewesen, aber lassen wir das ;).

Wie üblich haben wir die Arbeiten mit etlichen Fotos dokumentiert. Im Vergleich zum letzten Mal, war ich diesmal nicht kurz davor, alles aufzugeben. Zugegeben, das Kopieren hat auch diesmal länger als erwartet gedauert. Aber auch das war nicht das Problem, Weiterlesen

uttx.net ging wie geplant offline …

Die News vom 20.01.2008 hat nicht wirklich jemand ernst genommen, wenn man sich den ersten Kommentar hier auf diesem Blog ansieht. Hier nochmal ein kurzer Auszug aus unserem alten Board:

[…]

Leider ist das Feedback der Community gelinde gesagt ‚für die Tonne‘. Danke an all jene, die sich dazu bereit erklärt haben uns zu unterstützen. Euch werde ich auf jeden Fall kontaktieren – eventuell finden wir eine andere Lösung. An alle die meinen ihnen sei das zu teuer: Geiz ist manchmal eben nicht geil. Aber es ist ok, ich kann verstehen, dass nicht jeder finanzielle Mittel aufwenden kann und/oder will. Ich selbst bin im Moment nicht in der Lage, dass ich eben für uttx.net keine finanziellen Mittel mehr aufwenden kann.

Hier mal eine kleine Aufstellung der laufenden Kosten:

Code:

Summe 2003 552,38
Summe 2004 1.493,40
Summe 2005 4.166,66
Summe 2006 4.650,00
Summe 2007 4.920,00
Summe 2008 1.770,00
=====================
Gesamt 17.552,44



So sieht die Abrechnung aus. Richtig, für 2008 kann ich bereits eine Endsumme bilden:

uttx.net geht mit 10.02.2008 offline.

All jene die Daten sichern möchten, sollen dies bitte machen. Der FTP-Zugang funktioniert, phpMyAdmin steht auch bereit. Das Webadmin wird nicht mehr aktiviert werden.

Ich danke jenen, die uns immer treu waren und freue mich über Feedback. Der derzeit am Spendenkonto verfügbar Betrag wird zur Auflösung mitverwendet (für den Vertragsausstieg wird eine Vertragsstrafe von 1.000€ fällig).

Ich bedanke mich auch bei west, blackcaeser und optikdomplatz für die tatkräftige Unterstützung hier im Board.

[ CLOSED ]

mit freundlichen Grüßen // best regards

uttx.net – up to the xtreme network
Jürgen Jaritsch

Derzeit sind sowohl FTP- als auch phpMyAdmin-Server noch erreichbar. Dies wird sich jedoch in den nächsten Stunden ändern. Danach gibt es für die User keine Möglichkeit mehr, an ein Backup von uttx.net zu gelangen. Übrigens: sämtliche User wurden 2mal per E-Mail darauf hingewiesen, dass uttx.net geschlossen wird. Da hattn wohl einige falsche E-Mail-Adressen angegeben …