Reifen, Bridgestone und Schrott …

Habe heute meine Sommerreifen montiert: Bridgestone Turanza ER300

Eins kann ich euch jedenfalls sagen: das sind die bescheidensten Reifen, die ich jemals gefahren bin! Laut, unruhig, bescheidener Grip und extrem hoher Verschleiß (vermutlich zu harte Mischung? Würde die Lautstärke erklären). Hätte ich sie doch besser weggeworfen und Kumho Reifen gekauft *seufz*.

5 Gedanken zu „Reifen, Bridgestone und Schrott …

  1. Gib Stickstoff anstatt Luft in die Reifen, dann werden sie wenigstens ruhiger.

  2. Ich hatte mal vor 2 Jahren Turanza montiert (weiß aber nimma obs die ER300 waren) … jedenfalls war ich mit den Reifen sehr zufrieden.
    Hatten eigentlich sehr guten Gripp und hab sie 2 Sommer gefahren … hättens abe noch länger gemacht.

    @Werner
    Stickstoff statt Luft … das ist auch so eine Sache.
    In der normalen Luft ist ja sowieso über 70% Stickstoff vorhanden.
    Und nach dem Reifenbefüllen mit reinen Stickstoff, ist auch noch genug „Luft“ vorhanden….liegt daran das ja vorm befüllen auch schon Luft im Reifen ist…Vakuum hast da drinnen ja nicht 😉
    Ich hab mir Testhalber mal son Reifengas einfüllen lassen … also ich hab keine Unterschiede zur normalen Luft merken können.

  3. Man merkt schon nen Unterschied, ich zumindest, ausserdem werden die Reifen ned so warm.

  4. Guter Hinweis auf Kumho. Ich fahre die Solus KH15 als Sommerreifen und die KW7400 als Winterreifen und bin einfach nur glücklich. Davor hatte ich Dunlop drauf und mit denen hat’s mich regelmäßig bei gemäßigtem Tempo bei regennasser Fahrbahn aus dem Kreisverkehr katapultiert – glücklicherweise ist nichts und niemand zu Schaden gekommen.
    Und die Kumhos bekommen mittlerweile sogar in der ADAC Motorwelt gute Bewertungen…

Kommentare sind geschlossen.