Bankomatkarte, Vergesslichkeit und Ärger …

Entweder ich werde alt, oder ich habe gerade eine Marktlücke entdeckt: der Scheisskübel das Mistding von Bankomat ist der fixen Auffassung, dass ich einen falschen Code eingegeben habe … nach 3 Versuchen habe ich es lieber abgebrochen, damit das Ding nicht im Nirvana verschwindet. Habe eben auch noch mit der Kartenhotline telefoniert und der nette Herr an der Hotline meinte, es kann auch sein, dass die Karte im Arsch kaputt ist. Warum kann das Ding dann keine vernünftige Meldung ausspucken? Einmal probier ich das jetzt noch (nachdem ich die Karte peinlich genau gereinigt habe und alle meine grauen Zellen gesammelt habe) und wenns nicht klappt, bin ich vermutlich meine Karte los 🙁 :evil:. Falls es klappt, schreib‘ ich MasterCard mal ne Mail mit dem Vorschlag für ne neue Software :D.

Update:

Entweder ich bin wirklich alt geworden und hab den drecks PIN vergessen, oder die 2 kleinen Kratzer am Magnetstreifen setzen das Ding wirklich außer Gefecht. Damit mir nicht fad wird, darf ich also morgen Vormittag zu meiner Bank latschen *seufz*.

2 Gedanken zu „Bankomatkarte, Vergesslichkeit und Ärger …

  1. Tja…was soll man dazu viel sagen.. Blöde Sache..Is sicher ne unangenehme Situation.

Kommentare sind geschlossen.