UPS, Storage und ein Rahmenschaden …

Man glaubt es kaum, aber UPS hat mal wieder zugeschlagen. Als wir gestern ein Storage erhielten staunten wir nicht schlecht, als wir die Beschädigungen am Gehäuse feststellten. Bin mal gespannt wie UPS das über die Transportversicherung regeln will, immerhin ist das Gehäuse eine Sonderanfertigung :shock:.

13 Gedanken zu „UPS, Storage und ein Rahmenschaden …

  1. Ach komm.. so wild ist das nicht 😀

    Kann man noch benutzen *gg*

    Klar kannst es noch benutzen, solang du es nirgends einbauen musst..

  2. Du wirst lachen, aber das Gerät war rundherum mit 20cm dicken Schaumstoff und Luftpolstern verpackt …. UPS sagt aber lapidar, dass jedes Paket so verpackt werden muss, dass es einen Sturz aus 1m Höhe überlebt … :shock:.

  3. Pingback: Alexander Windbichler’s Blog » Blog Archiv » Zu Besuch beim Greatnet-Shop

  4. Haha, dabei habt’s das Ding in Wirklichkeit mit’m Wasserball vom Tisch geschossen. :p

  5. Ist aber auch nicht sauber lackiert. Und wenn nur das Blech von der Halterung verbogen ist…eben grade biegen.

  6. @waenger
    1.) Es gibt über den Wert des Gerätes eine Transportversicherung.
    2.) Der silberne Bügel war mal gerade.
    3.) Wenn bei deinem Notebook ne Ecke durch den Transport abgeschlagen wurde, dann klebst du das auch mit Panzertape zu und das Thema ist vom Tisch?

  7. Mit der Lackierung meinte ich eher den silbernen Rand oben am Gehäuse.

    Sicherlich, ich stell ja auch nicht in Frage das sowas nicht in Ordnung ist. Aber falls das Ding dringend benötigt werden würde, würde ich das eher selbst in die Hand nehmen und reparieren, als das die Versicherung irgendwann mal in die Gänge gekommen ist.

  8. Pingback: hostblog.eu » Einmal Österreich und zurück

Kommentare sind geschlossen.