Hallo! Stop! und ein verwirrter Inder bei McDonalds …

Leute! Das ist unfassbar. Wir waren gerade beim Drive-In von Kack äh McDonalds. Szenario (fast wortwörtlich!) wie folgt:

Ich: Servus! Einmal große Cola bitte und äh ja …

McDonalds Inder: Einmal große Cola, ja?

I.: Ja, gibts denn auch noch den McFlurry?

MI.: Ja, mit Smarties, Kitkat, Schoko, ….

I.: Ja, einmal(!) mit Schoko bitte!

MI.: Ok, … noch etwas?

I.: Ja, einmal McSunday mit Karamell!

Bei unseren Drive-Ins gibt es nun auch Displays, die einem nochmal die Bestellung anzeigen … da stand dann: 1x große Cola, 2x McFlurry, 1x McSunday

MI.: Ok … Ihre Bestellung macht 6,29 Eur aus, …

I: Halt! Stop! Da ist was falsch!

MI: … fahren Sie bitte vor zum zweiten Fenster (klick – Ende).

Ok, kein Thema denk ich mir und fahr vor zum zweiten Fenster und will den Spinner netten Menschen darauf hinweisen, dass da was falsch ist und rufe beim Fenster rein:

Ich: Halt! Stop! Die Bestellung ist falsch – ich habe einen McFlurry bestellt, nicht zwei!

McDonalds Inder: Nein! Sie haben zwei bestellt:

Nicole: Hihi, Haha ….

I.: Hallo? Ich habe einen bestellt! Wozu sollte ich für 2 Personen 3 Eis bestellen?!

MI.: Ich habe gute Ohren?! Ich habe gehört zwei?!

Nicole: Hihi, Haha (laut lachend)….

Da war der Typ schon so unfreundlich, dass ich ihn schon fast durch sein beknacktes Fenster ziehen wollte …

I: Ich habe einen bestellt und ich will auch nur einen haben!

Er quatscht irgendwas mit seinen Kollegen … dreht sich zu mir um und meint:

MI: Das nächste Mal Sie bezahlen zwei, auch wenn Sie nur einen nehmen!

I: Aja, sonst ist alles klar?

MI: Schon in Ordnung, ich habe verstanden!

Wir haben dann unser Zeug bekommen und sind abgerauscht. Ehrlich, ich habe nichts gegen Ausländer – aber bei unseren McDonalds dürfte die Ausländerquote wohl bei über 80% liegen. Da gibt es dann halt auch noch die Russen, Kroaten und die Deutschen :D. Achja: die Inländer sind dann meist: Schwulis (servus Peter – du verstehst wenigstens Spass!) :P.

28 Gedanken zu „Hallo! Stop! und ein verwirrter Inder bei McDonalds …

  1. Also ich habe nur mehr Tränen gelacht 😉 … aber ich glaube gerade deshalb ist sich der Mc Donalds-Inder verarscht vorgekommen…;)

  2. LOL – geiler Scheiß!
    Letzt hatte ich eine bei McDonalds die war ihren ersten Tag da…
    Und ich war so doof und stell mich da an. Die Leute vor mir haben bestimmt 2 Tabletts bestellt und sie war so fertig 😀 sie konnte nicht mehr. Dann hat sie alles falsch eingegeben, der Chef musste kommen…

    ich hab 15min angestanden. 5min sind schon zu viel.

    Aber so kackendreist wie zu euch, war bei mir noch keiner :D.

  3. Ja, bei uns dürfte es ähnlich sein, so um die 90%. Aber *meistens* haut das Bestellen hin.

  4. Tja, dann klone doch euren Fuehrer (Hitler), dass er alle Inder vergast! Ist schon schlimm, 90% Auslaender bei McDonalds. Alles vergasen und mit rein rassigen Arieren ersetzen? Die Arier sind ja von Natur aus korrekkt und freundlich. Die wuerden ja niemals so falsch verhalten wie der bloede Inder? Aber meinst du nicht, solche niedere Arbeiten sind fuer so einen ueberlegenen Arier zu schade?

  5. Manchmal frag ich mich welche Spinner heutzutage ins Netz dürfen – ich bin per sofort für die Einführung eines IQ-Tests. Schreck lass nach …. sonst gehts dir gut? Bin ich froh, dass du mich nicht kennst und deine Aussage somit einfach nur für die Tonne ist ;).

  6. ähm…also der Kommentar is ja wohl echt zach….was isn bitte mit die leut los, und dass 90% ausländer beim mc donalds arbeiten das is ja wohl di wahrheit….darf man heutzutage nima die wahrheit sagen oder wie???
    seid lieber froh, dass ihr eine Arbeit in Österreich bekommen habt und hierbleiben dürft….ist ja wohl nicht selbstverständlich oder.

    außerdem…i glaub du weißt nicht einmal, was ein „arier“ überhaupt ist…also schlag mal im wörterbuch nach und denk noch einmal über deinen total niveaulosen kommentar nach….

    @jürgen: ich bin auch sofort für einen iq-test…..da würde dann wahrscheinlich 50% der bevölkerung nicht mehr ins internet dürfen *ggggg*

  7. meine güte, was für ein hammer erlebnis…
    wär das bei einem Inländer passiert wär’s ganz was anderes?
    ich ärgere mich am Tag sicher 10x über dumme Österreicher, stell das aber a) nicht ins Netz und mach b) kein Theater daraus.

    „Ehrlich, ich habe nichts gegen Ausländer“
    Und wer schon so anfängt hat was gegen Ausländer.

    @Nicole
    Du hast auch eine merkwürdige Weltanschauung. Es werden schon nicht so wenig Ausländer bei McD. arbeiten aber stört das jemanden? Hat Dir dort jemand den Job weggenommen, reisst sich ein Österreicher um’s Burger braten? Nehmt mal Eure Scheuklappen ab und schaut ein bisserl über den Tellerrand, das ist ja nicht auszuhalten

  8. Wenn ich übern Tellerrand schau, dann seh ich jeden Tag einen Ausländer bei uns fahren, der Typ is seit ca. 30 Jahren in Österreich und kann immer noch ned gscheit deutsch und das is sicher ned der einzige, mich wundert ehrlich gesagt gar nix mehr, wenn sie einem beim Mc Donalds nen Burger oder sonst was zu viel verkaufen wollen…

    Die Leute wollen alle bloß in Österreich arbeiten, aber anpassen will sich keiner und wenn man dann mal auszuckt is man gleich Ausländerfeindlich…

    Nein, ich bin ned Ausländerfeindlich, aber wenn einem täglich Deppen übern Weg laufen, die statt ner gscheiten Antwort „Nix verstehen“ von sich geben, muss man irgendwann mal nen dicken Hals bekommen…

    PS: Rechtschreibfehler dürfts euch behalten..

  9. meine güte, was für ein hammer erlebnis…
    wär das bei einem Inländer passiert wär’s ganz was anderes?
    ich ärgere mich am Tag sicher 10x über dumme Österreicher, stell das aber a) nicht ins Netz und mach b) kein Theater daraus.

    Du hast den Sinn eines Weblogs nicht vestanden, hm? Wenn dir hier irgendwas nicht gefällt -> oben in deinem Browser gibts so ne weiße Leiste, wo im Moment „http://jaritsch.at/[…]“ drinsteht – einfach rauslöschen und irgendwas anderes eintippen *wink*.

    “Ehrlich, ich habe nichts gegen Ausländer”
    Und wer schon so anfängt hat was gegen Ausländer.

    Du hast Recht – ich habe nicht nichts gegen Ausländer, sondern ich habe sehr viel gegen diese versifftes Gesindel, was sich seit Jahren bei uns rumtreibt und sich (wie Werner schon sagte) nicht anpassen will. Unser Landeshauptmann Haider hatte da schon eine sehr korrekte Vorstellung: wer hier ist um Stress zu machen, der soll sich schleichen. In diesem Sinne: Ihr ganzen Atatürks, Randschids, Mustafas und wie ihr alle heißt: verpisst euch, wenn ihr unsere Kultur nicht akzeptieren könnt! Ihr seid bei uns zu Gast und meine Freundin läuft bei euch auch nicht nackt in die Moschee! Ihr anderen Ausländer, die euch anpassen wollt, unsere Sitten und Kultur akzeptiert: herzlich willkommen!

    @Nicole
    Du hast auch eine merkwürdige Weltanschauung. Es werden schon nicht so wenig Ausländer bei McD. arbeiten aber stört das jemanden? Hat Dir dort jemand den Job weggenommen, reisst sich ein Österreicher um’s Burger braten? Nehmt mal Eure Scheuklappen ab und schaut ein bisserl über den Tellerrand, das ist ja nicht auszuhalten

    Meinungsfreiheit – schon mal gehört?

  10. @bruno:
    also man wird ja wohl mal seine eigene meinung sagen können…oder ist das in der welt in der du lebst nicht erlaubt?
    gottseidank bin ich nicht auf einen job beim mcdonalds angewiesen und genieße eine „etwas“ (viel) bessere ausbildung. Aber es muss ja nicht jeder ehrgeizig sein, es ist ja jedem seine Sache was er aus seinem Leben macht.

    wie werner schon sagte – ausländer können wirklich froh sein, dass sie in so einem reichen staat wie österreich leben dürfen, wo die Lebensstandards um einiges höher sind als dort, wo sie her kommen. Und dann kann man nicht einmal erwarten, dass diese Menschen Deutsch lernen – eine Sprache, die vor allem im beruflichen Bereich wichtig ist!??!
    Die anderen, die sich an unsere Kultur anpassen und die Sprache sprechen können sich gern Österreicher nennen und hier leben.

    ach ja, auch wenn dies ein Österreicher getan hätte, wäre es eine Frechheit – oder bezahlst du immer für 2 Dinge, wenn du nur eines kaufst – und der korrekte Tonfall bzw. die Höflichkeit gehören einfach zu einem kundenorientierten Arbeiten dazu und dafür sollten Mc Donalds- Mitarbeiter auch geschult werden (wenn sie es nicht in der Kindheit gelernt haben).

  11. @Chris – Feigling? Scheint so, sonst würde da ein brauchbarer Name stehen. Das Maul aufreißen und sich hinter dem Vornamen verstecken kann jeder.

    Und wenn du es genau wissen willst: ja, irgendwann, 5 oder 6 Generationen vor mir, war der Name im Slowenischen (anders geschrieben) vertreten. Aber das war so gut wie jeder „itsch“ und andere Konsorten – oder glaubst du Jeglitsch, Jerabek, Dullnig, Kogler usw sind deutschem bzw österreichischem Ursprungs? Augen auf und mal nachsehen wo das herkommt.
    Davon abgesehen ist Jugo nach wie vor eine Beleidigung und keine anerkannte Abkürzung. Ich gehe aber davon aus, dass du wissen wolltest, ob ich mit dem Bau des ‚alten‘ Yugo in Verbindung zu bringen bin – ich muss dich enttäuschen: nein ;).

  12. @Jürgen
    Also Jürgen … du hast mir ne n bissle verdrehte weltanschauung .. aber das is mir eigentlich egal!

    @Nicole und Jürgen
    Ich weis nicht genau irgendwie vergesst ihr dass Österreich eng mit Ungarn zusammenhängt bzw. mal zusammenhängend gewesen ist und somit eigentlich näher am Balkan ist als ihr da jetzt tut! (klar weis ich dass ihr das wisst!)

    @Werner
    Von wegen „Ausländer sollen mal anständig deutsch lehrnen“ HALLO? Du bist österreicher (glaub ich wenigstens) … das was ihr da sprecht würd ich also definitiv nicht deutsch nennen! ^^

    Und bitte nehmt diesen Kommentar mit ner ordentlichen portion sarkasmus! ^^

  13. @metal_alf Alles eine Frage der Ansicht – Unsere Sprache heisst nunmal Deutsch – ich nenns ja gerne Österreichisch, damit die Piefke net so rumsuddern, das wir so undeutlich sprechen ;). Wir verstehen uns und wir hier sein will, der soll UNSERE Sprache lernen. 😉

  14. Dass der Typ bei McDepp offenbar seinen Job nicht ganz so interpretiert, wie man es sich wünschen würde, ist unbestritten. Von ein paar Schwachmaten jedoch auf alle Ausländer zu schließen, ist ein wenig zu kurz gedacht, denn erstens tragen die Ausländer in Österreich wie in allen anderen Staaten der EU einen nicht unwesentlichen Teil zum BIP bei und zweitens ist es kein großes Verdienst, in einem reichen Land geboren zu werden …

    Und der Sinn eines Weblogs ist es in meinen Augen eben auch, die kontroversen Ansichten, die man ins Netz stellt, ebenso kontrovers diskutieren zu lassen 🙂

  15. Der Beitrag mit den Ariern is sowieso hirnrissig weil wir in Österreich ja Deutsche (Arier) auch als Ausländer betrachten – ich zum Beispiel hab Türken und Südslawen tausend mal lieber, von der Mentalität her, Deutsche sind mir zu präpotent, arrogant, boßhaft, selbstverliebt und schadenfroh – und „unser Hitler“, naja, die Deutschen haben den ja an die Macht gelassen, bei uns wurde er ausgelacht und musste in Wiener Obdachlosenheimen leben – so viel von mir zu historischer Polemik.

    Lieber Jürgen, die Inkompetenz einer Person auf seine Nationalität abzuwälzen ist kein Gegenstand aufgeklärten Denkens – vertrau dem Inder.

  16. Nein, ich hör‘ nicht auf den Inder – auch die Werbung von einem österreichischen Mobilfunkanbieter (den ich nicht namentlich nennen werde, da die mir dann (mal wieder) mit einer Klage drohen :D) nervt einfach nur. Immer wenn ich die nervige Werbung im Radio höre wechsle ich den Sender.

  17. Also ob Inder hin oder her, so will ich einfach nciht bedient werden. Und wenn das nunmal eben gerade ein Inder war und falls es dann doch an der schwierigen Verständigung lag, darf man das auch mal sagen. Man darf nur eben nciht vergessen, dass es so auch bei jedem Österreicher hätte passieren können.

  18. Was ich lustig finde: Meine Vorrednerin hat einen Link zu den Finananznachrichten oben gestellt. Seit dem Blogeintrag vom Jürgen sind die Aktien von McDonald’s gefallen 😀

    Jürgen Jaritsch: Der neue Warren Buffet. Was er sagt, zählt.

Kommentare sind geschlossen.