Veränderung, nicht mehr bei ANEXIA und ein neuer Lebensabschnitt …

In den letzten drei Jahren hat sich bei mir wahnsinnig viel getan. Die meisten meiner Blog-Leser und Twitter-Follower sind mir abhanden gekommen – vermutlich einfach deshalb, weil ich keine Zeit mehr zum Schreiben hatte und ziemlich still geworden bin. Die Gründe dafür sind aber ganz einfach und vermutlich für jeden verständlich: Stress im Job, Hausbau, Familiengründung, berufliche Veränderung …

Nicht mehr bei ANEXIA
Nach fast 10 ganzen Jahren bei ANEXIA habe ich in den letzten Monaten für mich selbst entschieden, dass diese unglaublich beeindruckende Reise für mich enden wird.
Ende Dezember war es dann so weit: mein letzter Arbeitstag bei ANEXIA.

Neuer Lebensabschnitt
Nach langen und intensiven Überlegungen habe ich mir in den letzten Monaten einen bestimmten Weg für die Zukunft ausgedacht. Meine Mädels und besten Freunde waren da natürlich involviert und gemeinsam haben wir uns ein paar sehr spannende Projekte überlegt, die wir umsetzen möchten.

Mehr dazu gibt es dann in den kommenden Wochen … 🙂

ANEXIA, B-, J- and K-Root DNS…

After a long process of validation RIPE and Verisign elected ANEXIA as the new partner for B-Auth-DNS, J- and K-Root DNS for Austria.

We’re proud to get the chance to support  important parts of today`s worldwide internet infrastructure. B-Auth-DNS and J-Root-DNS are located in our Klagenfurt datacentre and are directly connected to our IXP project AAIX to serve low latency Root DNS to all southern peering partners.

The K-Root DNS is located in our Vienna datacentre Datasix. As a part of our own network (AS42473) we transport it to all our peering and transit partners. Customers also get direct access to the announced prefix to benefit from the low latency installation.

And now? Working on some new projects :).

Rechenzentren, Standorte und weiter gehts …

In den letzten Monaten ist viel passiert – sowohl privat als auch bei ANEXIA. Wir haben wieder neue Rechenzentrums-Standorte erschlossen, an welchen wir unter anderem auch computing ressources (zB in Form von virtual machines) bereitstellen:

#) Sao Paulo
#) Rio de Janeiro
#) Sydney

Zusätzlich dazu folgen in den nächsten Wochen:

#) Taipeh (Taipei)
#) Bratislava
#) Kuwait-Stadt

Es bleibt also spannend 🙂

Extreme Networks ACL

# vi ssh-acl.pol

ssh-acl.pol:

entry permitMGMT {
	if match all {
		protocol tcp;
		destination-port 22-23;
		source-address 1.1.1.1/32;
		destination-address 2.2.2.2/32;
	} then {
		permit;
		count permitMGMT;
	}
}

entry dropMGMT {
	if match all {
		protocol tcp;
		destination-port 22-23;
		destination-address 2.2.2.2/32;
	} then {
		deny;
		count dropMGMT;
	}
}

# check policy ssh-acl
# configure access-list ssh-acl vlan Mgmt

Linux und IPv6 …

Wer von euch sich mit Linux und IPv6 befasst, der weiß sicher auch, dass eine aktuelle BGP Full Table etwas mehr als 9.600 Routen enthält. Wenn man ein Testlab hat und eine Full Table ziehen möchte, dann sollte man unter Linux (betroffen sind zumindest aktuelle Debian, Ubuntu und Suse Installationen) überprüfen wie groß die Routingtable für IPv6 überhaupt sein darf:

# cat /proc/sys/net/ipv6/route/max_size
4096

Mit 4K kommt man da nicht wirklich weit ;). Das ist einer der Werte die angepasst werden müssen … weiter sollte man ebenfalls noch auf r/wmem_default und r/wmem_max aufpassen. Sonst gibts kuriose Fehlermeldungen wie diese:

netlink-cmd error: Cannot allocate memory, type=RTM_NEWROUTE(24), seq=537054

Cisco, Bestellung und viel Projektarbeit …

Heute haben wir den ersten Teil unserer laufenden großen Cisco Bestellung rausgesandt. Morgen wissen wir dann final was wir zusätzlich noch brauchen werden, dann geht Teil 2 raus. Und dann wirds richtig spannend … denn wir bringen auch einen zusätzlichen Hersteller ins Spiel, dessen Produkte ausgezeichnet funktionieren, perfekt mit unseren Plänen harmonieren und einfach ein unschlagbare Preis-/Leistungs-Verhältnis haben. Mehr dazu dann in den nächsten Tagen ;).

Erweiterungen, Hardware und europäische Standorte …

Montag geht ein Teil der neuen Hardware endlich raus – zum Großteil sind es Erweiterungen für Paris, Prag, Laibach und Zürich. Weitere Geräte wurden natürlich in Klagenfurt und Wien eingebracht und die Verbindung Klagenfurt <-> Wien hat weitere Redundanzen erhalten. Es bleibt spannend ;).

Projekte, Stress und unser Team …

Mittlerweile hat sich wieder Einiges getan und wir stehen vielen neuen und interessanten Projekten gegenüber – einige davon werden sehr stressig, andere „spaßig“ (oder bringen zumindest einen gewissen Spaßfaktor mit ;)). Zusätzlich dazu haben wir das Technik-Team auf insgesamt 6 Leute ausgebaut. Mit viel Kraft, Motivation und Lernwillen sehen unsere neuen Mitarbeiter den neuen Aufgaben entgegen und ich bin mir sicher, dass der eine oder andere noch Neues lernen kann – die Basis ist jedenfalls ausgezeichnet!

Die nächsten Wochen werden (leider) wieder ein Paradebeispiel für das „Extreme“ in unserem Job – es gilt Dingen wie Verkabelung, Infrastruktur, CWDM/DWDM, Virtualisierung und Dokumentation Herr zu werden. Ein neues Projekt bringt hier sehr viel Potenzial mit – mehr dazu verrate ich wenn es soweit ist, dass es für die Öffentlichkeit bestimmt ist ;).

Debian, AMD FX-6100 und viele Probleme …

Unfassbar … es kommt eine neue CPU-Serie auf den Markt und das Debian Team schafft es nahezu einzige Linux-Distro, dass die CPU zum absoluten Probleme wird: Performance Probleme, Duplex-Fehler auf Netzwerkkarten, langsame RAID-Controller, geringer Netzwerkdurchsatz, etc

Nach dem Austausch der CPU lief die Maschine einwandfrei. Die Fehler sind auf einem anderen Mainboard ebenfalls reproduzierbar. Schöner Mist :/.

Erfolgreicher Umzug ns02 und ns04.anexia.at …

In den letzten Tagen haben wir einige taktische Entscheidungen betreffend unserer Infrastruktur getroffen. Einige Entscheidungen betreffen auch die Adaptierung und Modifikation unseres DNS Setups. Teil davon war mitunter die Migration von ns02 und ns04.anexia.at – diese konnten wir heute binnen weniger Stunden erfolgreich umziehen.

Weitere Adaptierungen werden folgen …

Unterstützung, Team und Office …

Endlich haben wir Unterstützung für unser IT-Team gefunden: ab morgen ist der erste von zwei zusätzlichen Technikern den ersten Tag da. Die nächsten paar Tage sind dann auch gleich die Härteprobe, denn es geht wiedermal richtig rund. Mehr dazu gibts dann in den nächsten Tagen ;).

Umbau im Core, neue SUPs und Arbeiten an der Verkabelung …

In den nächsten Wochen geht es wieder rund:

  • Umbau bei uns im Core im Rechenzentrum
  • Umbau div. Switches/Router auf neue SUPs
  • Erweiterung der Verkabelung
  • Einschulung neue Mitarbeiter
  • Umbau Büro
  • Umsetzung div. neue Cluster-Projekte
  • Erweiterung NetApp-Cluster

Langsam aber sicher freue ich mich auf die neuen Mitarbeiter in der Technik …