RBL, Spam und IP-Check …

Alex hat heute Abend ein neues Tool released:

rbl-check.org

Das Tool hat seinen Ursprung darin, dass wir immer wieder IP-Adressen überprüfen (ob diese in RBLs eingetragen sind, etc) müssen. Da dies ein recht langwieriger Prozess ist, hat es uns immer eine Menge Zeit gekostet die wichtigsten RBLs zu kontrollieren. Alex war nun anscheinend langweilig (oder wie auch immer :D) und nun hat er das Tool entwickelt. Ich finds recht gelungen und es erfüllt definitiv seinen Zweck. Es ist übrigens zu 100% kostenlos und E-Mail-Adressen o.Ä. werden selbstverständlich nicht weitergegeben.

Aquarium, Geheimnis und Nachwuchs …

So, nun will ich mal mein Geheimnis von gestern Abend lüften:

Es gibt Nachwuchs im Becken – allerdings nicht von den bisherigen Schildkröten. Die zwei kleinen nehmen uns den ganzen Umbaustress von gestern noch ein bisschen Übel. Eine der beiden ist so schnell, dass ich noch kein einziges vernünftiges Foto machen konnte :(. Oder wenn Sie mal nicht schnell unterwegs ist, dann versteckt sie sich an den unmöglichsten Stellen und die zweite kleine Schildkröte gesellt sich dazu :(. Mist! Mit den beiden großen verstehen sie sich aber schon ganz gut … zumindest schwimmen sie mittlerweile immer wieder an den gleichen Stellen :D. Achja: keine Ahnung warum (eventuell wegen dem Sonnenlicht, dass teilweise aufs Aquarium scheint?), aber das Wasser wirkt auf den Fotos extrem trüb. Es ist allerdings total klar – keine Ahnung was da falsch läuft. Weiterlesen

Unterbau, Aquarium und endlich fertig …

Endlich ist fast alles (1, 2, 3, 4, 5) fertig. Der Unterbau ist fertig, das alte Aquarium abgebaut und zur Seite geschafft, die Lampe, die für die tägliche Wärme am Sonnenplatz sorgt, ist nach oben versetzt, der Schließmechanismus am neuen Unterbau richtig eingestellt, eine kleine Servicelampe im Unterbau ist auch vorhanden und das Becken steht und die Pumpe (es ist übrigens wieder eine von Tetratec (die EX1200) geworden – war mit der EX700 immer absolut zufrieden) läuft. Momentan ist das Wasser noch ein bisschen trüb, aber da die Pumpe auf der höchsten Stufe läuft, ist das wohl nur noch eine Frage von ein paar Viertelstunden :D. Zusammenfassend kann ich sagen: Weiterlesen

Tischler, Fliesenleger und Naja …

Ich gebe zu: ich habe noch nie irgendwas verfliest. Trotzdem finde ich, dass mir das gestern und heute gar nicht so schlecht gelungen ist. Heute konnte ich dann auch alles verfugen und im Moment rätsle ich noch, wie hart das Zeug wirklich wird :?? Gibt aber natürlich wieder jede Menge Fotos: Weiterlesen

Fliesenleger, Mosaik und weiter gehts …

Bei mir hat gerade einer im Wohnzimmer die Fliesen auf die Frontplatte des Unterbaus geklebt. Ach Mist, das war ich ja selbst. Bin schon gespannt ob das auch halten wird :shock:. Im Moment schätze ich das fertige Gesamtgewicht übrigens auf gemütliche 100kg.

res_dsc_0265 res_dsc_0266 res_dsc_0267
res_dsc_0268 res_dsc_0269

Hosting, Stress, Inkasso und ein Lichtblick …

Unglaublich! Das Inkasso hat tatsächlich die von mir gesetzte Frist eingehalten (das ist aber auch schon der einzige Lichtblick an der ganzen Sache …) und mir gestern eine Antwort auf meinen Einspruch geschickt. Die Forderung wurde korrigiert. Kurios finde ich, dass ich für ein Kapital Zinsen bezahlen soll, dass es nie gab :shock:. Weiters ist es sehr verwunderlich, dass ICH dafür aufkommen soll, dass mein ehemaliger Houser gemeinsam mit dem Inkasso 5 Monate gebraucht hat, um festzustellen, dass eine Rechnung falsch ist. Für diesen Zeitraum soll ich eine „allgemeine Bearbeitungsgebühr“ des Inkassos in Höhe von ~400 Eur berappen.

Öhm, hallo? Ich glaube Ihr seid nicht ganz dicht!

Heute gibts erst mal einen Besuch bei der Polizei (Anzeige wegen gewerbsmäßigen Betrug), Konsumentenschutz, Ombudsmann einer bekannten Tageszeitung und Anwalt. „Warum eine Anzeige? Spinnt Jürgen jetzt komplett?“ Nein! Es ist schlicht und ergreifend Betrug, wenn man Zinsen für ein Kapital fordert, dass es nie gab. Bin schon gespannt was da raus kommt. Will jemand mit mir tauschen gehen? Gabs da nicht so eine Plattform wo man Probleme verkaufen konnte? *grübel*

Schreck, Fett und Feuerwehr …

Gestern Abend, kurz nach 22:15 Uhr: nach dem Öffnen der Küchentür kommt uns dichter Rauch entgegen. Tür also wieder zugemacht und kurz überlegt was da gerade passiert sein kann: Pfanne + Öl + Herdplatte nicht ausgeschalten? Bingo! Das Fett dampfte bei geschlossener Tür ca 45 Minuten in aller Ruhe vor sich hin :(. Fenster und Balkontüre geöffnet + Ventilator aufgestellt und eingeschalten. Nach wenigen Minuten war klar, dass es Stunden dauern würde, den Rauch aus der Wohnung zu bekommen. Aus dem Grund habe ich also die Feuerwehr angerufen (wobei ich anmerken will, dass wir in der Küche auch einen Abzugsschacht haben und ich nicht wusste, ob der Rauch eventuell in eine der darüberliegenden Wohnung ziehen würde).

Die Jungs waren auch binnen Minuten mit Tatütata und Blaulicht mit einem Löschwagen da und zwei Herren sind hoch gekommen. Einer der Herren hatte eine Wärmebildkamera mit, mit welcher die Brandquelle in der Küche ausgemacht wurde. Danach kam die Pfanne mit dem Fett auf den Balkon, ein Drucklüfter wurde im Stiegenhaus aufgestellt und nach 15 Minuten war der Rauch raus.

Letzte Nacht hatten wir hier in der Wohnung also wohlige 5 bis 6 Grad :shock:, da ich die Fenster offen lassen musste. Hat zufällig jemand einen brauchbaren Vorschlag parat, wie man Fett-Gestank los wird? Im Moment stehen hier an die 20 Duftkerzen … es wird endlich erträglicher. Zusammenfassend gilt: ich bau beim Herd wohl doch eine Zeitschaltuhr ein :D.